Verbindung für Drehbewegung - Geschwindigkeit

Fragen zur Software PLC-Lab
Antworten
plagemann
SPSTreff-Fortgeschrittener User
Beiträge: 112
Registriert: 10 Jul 2010, 08:44
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Verbindung für Drehbewegung - Geschwindigkeit

Beitrag von plagemann »

Guten Tag,
gibt es die Möglichkeit, die Geschwindigkeit der Drehbewegung mit einem binären Signal zwischen "schnell" und "langsam" umzuschalten?
DANKE
Bernhard Plagemann
Berufskolleg Opladen

Benutzeravatar
Weiss_MHJ
Site Admin
Beiträge: 557
Registriert: 13 Apr 2010, 16:34
Kontaktdaten:

Re: Verbindung für Drehbewegung - Geschwindigkeit

Beitrag von Weiss_MHJ »

Guten Tag,

ja, hierzu können Sie Rechner-Objekte verwenden.
Dabei stellen Sie beim ersten Rechner-Objekt als Funktion "Multiplikation" ein. Dann geben Sie am ersten Eingang den Bool-Operanden an und am zweiten Eingang den Zahlenwert um welchen die hohe Drehzahl die niedrige unterscheidet. Das Ergebnis wird dann z.B. einem Wortoperanden des IM-Device zugewiesen.

Ein zweites Rechner-Objekt wird auf "Addition" eingestellt. Hier ist dann als erster Wert die niedere Drehzahl und am zweiten Eingang das Ergebnis des ersten Rechner-Objekts angegeben. Das Ergebnis ist dann der Operand, welcher die Drehzahl für die Drehbewegung vorgibt.

Gruß

plagemann
SPSTreff-Fortgeschrittener User
Beiträge: 112
Registriert: 10 Jul 2010, 08:44
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Verbindung für Drehbewegung - Geschwindigkeit

Beitrag von plagemann »

DANKE!
Bernhard Plagemann
Berufskolleg Opladen

plagemann
SPSTreff-Fortgeschrittener User
Beiträge: 112
Registriert: 10 Jul 2010, 08:44
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Verbindung für Drehbewegung - Geschwindigkeit

Beitrag von plagemann »

Guten Tag,
Jetzt habe ich mich endlich drangesetzt, die Drehung mit den beiden Geschwindigkeiten umzusetzen. Und bin kläglich gescheitert.
Der Bool-Eingang am Multiplikator kann die Werte 0 und 1 einnehmen. Also ist das Ergebnis entweder 0 oder der Wert am zweiten Multiplikator-Eingang.
Bei meinem Versuch liefert der Multiplikator immer 0.
Was mache ich falsch?
Danke für die Hilfe
Mit freundlichen Grüßen
Dateianhänge
Drehzylinder-Test.zip
(157.61 KiB) 27-mal heruntergeladen
Bernhard Plagemann
Berufskolleg Opladen

Benutzeravatar
Weiss_MHJ
Site Admin
Beiträge: 557
Registriert: 13 Apr 2010, 16:34
Kontaktdaten:

Re: Verbindung für Drehbewegung - Geschwindigkeit

Beitrag von Weiss_MHJ »

Guten Tag,

ohne die Anlage geladen zu haben, würde ich vermuten, dass Sie die nicht verwendeten Eingänge auf der Konstanten 0 belassen haben, welche bei der Multiplikation nicht neutral ist.
Sollte dies der Fall sein, dann tragen Sie bei den nicht verwendeten Eingängen die bei der Multiplikation neutrale Konstante 1 ein.

Gruß

plagemann
SPSTreff-Fortgeschrittener User
Beiträge: 112
Registriert: 10 Jul 2010, 08:44
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Verbindung für Drehbewegung - Geschwindigkeit

Beitrag von plagemann »

Ja, DANKE!
Bernhard Plagemann
Berufskolleg Opladen

Antworten