Schwenkzylinder

Haben Sie eine interessante Anlage mit PLC-Lab erstellt? Dann teilen Sie doch diese mit anderen Users. Vielen Dank.
Antworten
Benutzeravatar
mhj
Site Admin
Beiträge: 217
Registriert: 09 Jan 2010, 11:35
Kontaktdaten:

Schwenkzylinder

Beitrag von mhj »

Metallwürfel werden von einem linken Band auf ein rechtes Band über einen Schwenkzylinder transportiert.

Der Schwenkzylinder ist mit einem Magnetgreifer ausgestattet.

Ablauf:
1. Einschalten der Anlage
2. Schwenkzylinder macht eine Referenzfahrt nach rechts (im Uhrzeigersinn)
3. Wenn die Ablagepos. erreicht ist, schwenkt der Arm nach links.
4. Wenn die Stop-Pos erreicht ist, wird 2 Sekunden gewartet. Damit sich der Greifer nach unten auspendeln kann.
5. Der Arm schwenkt weiter nach links bis der Würfel erkannt wird.
6. Der Magnet wird eingeschaltet und nach einer Verzögerung von 500ms schwenkt der Arm nach rechts.
7. Wenn die Ablagepos erreicht wird, wird der Magnet ausgeschalten und es geht mit Punkt 3 wieder weiter.

Siehe auch Grafcet-Plan.
Dateianhänge
Schwenkzylinder-Bild.png
Schwenkzylinder-Bild.png (65.41 KiB) 2074 mal betrachtet
Schwenkzylinder-Grafcet.png
Schwenkzylinder-Grafcet.png (23.01 KiB) 2074 mal betrachtet
Schwenkzylinder-Symbole.png
Schwenkzylinder-Symbole.png (34.43 KiB) 2074 mal betrachtet
Schwenkzylinder-PlcLab-plus-Grafcet.zip
(404.05 KiB) 96-mal heruntergeladen

plagemann
SPSTreff-Fortgeschrittener User
Beiträge: 108
Registriert: 10 Jul 2010, 08:44
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: Schwenkzylinder

Beitrag von plagemann »

DANKE!
Das Problem des Schwenkzylinders geht mir seit Wochen durch den Kopf. Hier ist die Lösung.

Noch eine Frage:
In der echten Anlage wird das Werkstück mit einem Sauger angehoben. Der Sauger wird durch einen Vakuum-Druck-Schalter überwacht. Kann ich einen Endschalter definieren, der bestätigt, dass der Magnet das Werkstück hält?

Viele Grüße
Bernhard Plagemann
Berufskolleg Opladen

Benutzeravatar
mhj
Site Admin
Beiträge: 217
Registriert: 09 Jan 2010, 11:35
Kontaktdaten:

Re: Schwenkzylinder

Beitrag von mhj »

Hallo,

der Magnet ist bereits schon ein Endschalter.
Wenn ein Teil angeheftet ist, dann ist der Eingang (Sim.B1_teil_an_magnet = E0.5)
true.

Viele Grüße

Antworten